3. Team und Gruppe: Definition, Merkmale und Unterschied

Was ist ein Team, welche Merkmale und Eigenschaften hat es? Wie können Führungskräfte und Teammitglieder an diesen Merkmalen ansetzen, um die Zusammenarbeit zu optimieren und zu verhindern, dass Teamarbeit scheitert?
Das ist der Inhalt dieses Kapitels: Es liefert die Definition für Team und für Gruppe, zeigt den Unterschied zwischen beiden und leitet daraus die entscheidenden Tipps für die Praxis ab. …

Team und Gruppe: Was sind Unterschiede und Gemeinsamkeiten?
Team und Gruppe: Was sind Unterschiede und Gemeinsamkeiten?

Gruppe: Definition und Merkmale

Teams sind eine Form von Gruppen. Deshalb ist die Kenntnis der Definition und Merkmale von Gruppen eine zentrale Grundlage, um Teams zu verstehen. Was ist eine Gruppe? In der Umgangssprache wird der Begriff „Gruppe“ sehr unterschiedlich verwendet, teilweise auch für reine Ansammlungen von Menschen. Es ist klar, dass eine Gruppe von Personen, die an der Bushaltestelle auf den nächsten Bus wartet, nicht das selbe wie eine Arbeitsgruppe in einem Unternehmen ist (vgl. Bass, 1980).

Teamarbeit, Teampsychologie, Teamentwicklung: So führen Sie Teams!

Team-Experte sein. Das Fachbuch zum Online-Text.

  • praxiserprobte Tipps
  • wissenschaftlich fundierte Qualität
  • kompaktes Format

Einblicke, die Sie und Ihre Teams erfolgreich machen!

In den Sozialwissenschaften finden sich meist folgende Kriterien zur Definition einer Gruppe (vgl. z.B. Kozlowski und Bell, 2003):

mehrere Individuen
Mindestens zwei Personen sind erforderlich, damit von einer Gruppe gesprochen werden kann.

Interaktion
Die Personen interagieren miteinander und sind nicht einfach nur am selben Ort. Das unterscheidet Gruppen von einfachen Ansammlungen (Aggregaten) von Personen.

Normen
Gruppen haben Normen, die das erwartete Verhalten beschreiben und regulieren.
Rollendifferenzierung und Struktur
Die Mitglieder einer Gruppe haben meist sehr unterschiedliche Rollen und Funktionen innerhalb der Gruppe. Einer kümmert sich ggf. eher um die Aufgabe, ein anderer um das soziale Klima in der Gruppe, der nächste vertritt die Gruppe nach außen.

gemeinsame Aufgabe
Gruppen im sozialwissenschaftlichen Sinne haben eine gemeinsame Aufgabe, der sie nachgehen. Das kann die Beschäftigung mit einer Arbeitsaufgabe sein aber auch eine gemeinsame Konsumaktivität wie etwa ein Online-Computerspiel mit anderen Spielern und jede weitere denkbare gemeinsame Aufgabe.

Grenzen nach außen
Damit von einer Gruppe gesprochen werden kann, müssen Grenzen nach außen bestehen. Es ist für die Mitglieder ersichtlich, wer dazu gehört und wer nicht.

gemeinsame Identität
Typisch ist auch, dass Mitglieder von Gruppen eine gemeinsame Identität erleben und beispielsweise Angriffe auf andere Gruppenmitglieder als Angriffe auf sich selbst betrachten.

Stabilität über die Zeit
Gruppen können sich über die Zeit verändern, brauchen aber eine gewisse Stabilität, damit man von Gruppe im engeren Sinne sprechen kann.

Anhand dieser Merkmale und der Ausprägung auf diesen Merkmalen lassen sich verschiedene Gruppen auch bewerten und kategorisieren. Dabei können die jeweiligen Merkmale ganz unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Die eine Gruppe hat beispielsweise eine starke Interaktion oder eine starke Rollendifferenzierung, bei einer anderen Gruppe können diese Merkmale nur sehr schwach oder mit mittlerer Stärke ausgeprägt sein.

Was macht jetzt Teams aus? Dazu der nächste Abschnitt.

Team: Definition und Merkmale

Was ist ein Team? Was macht Teams als Gruppen besonders, wie kann man sie definieren? Im Kern sind Teams künstlich geschaffene Gruppen mit dem Ziel eine Aufgabe zu lösen – etwa die Fußballweltmeisterschaft zu gewinnen oder ein Projekt in einem Unternehmen erfolgreich abzuschließen. Der Fokus ist hier also immer die Aufgabe, alles andere, etwa wer wie lange Mitglied ist und wer nicht, hat sich diesem Ziel unterzuordnen.

aufbau_von_teams_um_aufgaben.png
Definition und Merkmale von Teams: Die Aufgabe als Ausgangspunkt

Teams werden also um Aufgaben herum aufgebaut, daher sind die Gruppen in Unternehmen typischerweise Teams. Ändert sich die Aufgabe, dann ändert sich das Team – ist die Aufgabe erledigt, wird das Team oft aufgelöst.

Auch andere Gruppen, etwa Familien oder Freundeskreise suchen sich Aufgaben, sie werden aber nicht für diese Aufgabe geschaffen, Fokus sind hier die Mitglieder, nicht die Aufgabe. Ist eine Aufgabe erledigt, bestehen diese Gruppen unverändert weiter und suchen sich eine neue Beschäftigung; ist man bei der Aufgabe nicht erfolgreich, wird man deshalb kaum die Mitglieder auswechseln.

Den Unterschied von Gruppen und Teams vertieft der folgende Abschnitt.

Unterschied: Gruppe und Team

Was ist der Unterschied zwischen einem Team und einer Gruppe? Die vorangehenden Abschnitte haben gezeigt: Es gibt viele Gemeinsamkeiten – dennoch macht es für den Einzelnen und auch die Leistungsfähigkeit bei der Aufgabe einen riesigen Unterschied, ob er in einer normalen Gruppe oder einem Team ist. Besonderheiten von Teams sind im Vergleich zu anderen Gruppen:

  • Die Teamziele sind an der übergeordneten Aufgabe ausgerichtet.
  • Die Anzahl und Eigenschaften der Personen sind an der Aufgabe orientiert.
  • Die Rollen, Hierarchiestruktur und Zusammensetzung der Gruppe sind ebenfalls von der Aufgabe abhängig.
  • Soziale Interaktion dient in erster Linie dem Erfolg bei der Aufgabe.
  • Ist die Aufgabe abgeschlossen wird das Team häufig aufgelöst, die Stabilität über die Zeit ist also auch an der Aufgabe ausgerichtet.

Alles dreht sich also um die Aufgabe, ordnet sich dem Erfolg dabei unter. Natürlich gibt es fließende Übergänge. Bei einem wirklich professionellem Team wird dann alles extrem nach der Aufgabe ausgerichtet. Ein Beispiel: Ein Stürmer in einem der Top Fußball-Clubs hat sich verdient gemacht, hat viel für den Verein und das Team geleistet. Aber er hat eine schlechte Phase, es gibt jemanden, der aktuell besser spielt. Auch wenn es menschlich weh tut, der Club wird ihn häufig ersetzen. Damit das Team die Aufgabe besser erfüllen kann – etwa die Champions-League zu gewinnen.

In einer Gruppe, etwa einem Freundeskreis oder einer Familie, wird man die Mitglieder meist nicht austauschen, weil dann eine Aufgabe (etwa ein gemeinsamer Urlaub) besser erledigt werden kann.

Aus den Merkmalen von Gruppen lassen sich Tipps ableiten für handlungsfähige Teams.

Tipps für handlungsfähige Teams

Was sind die wichtigsten Tipps für Teamarbeit, die man aus den Merkmalen von Gruppen und Teams ableiten kann und sollte?

Praxistipps

Die nachfolgenden Kapitel liefern zum erfolgreichen Umgang mit diesen wichtigen Herausforderungen eine breite theoretische und praktische Basis.

Das nächste Kapitel stellt verbreitete Arten von Teams in Organisationen dar.