Gefährdungsbeurteilung: BGS

Warum ist eine Gefährdungsbeurteilung notwendig? § 5 Arbeitsschutzgesetz verpflichtet alle Arbeitgeber die Gefährdung ihrer Mitarbeiter durch (psychische) Belastungen in der Arbeit zu ermitteln. Damit Ihre Gefährdungsbeurteilung keine reine Pflichtübung wird, sondern darüber hinaus wertvolle Impulse für Ihre Arbeitgeber-Attraktivität gibt, haben wir den Belastungs- und Gefährdungs-Scan (BGS) entwickelt. Er scannt wesentliche Aspekte möglicher Gefährdung und Belastung und gibt darüber hinaus Impulse für Optimierungen bei der Attraktivität für Mitarbeiter.

Anwendung

  • Sie wollen wissen, wie gut Ihre Mitarbeiter vor Belastungen und Gefährdungen geschützt sind und wo sie sich besonders wohl fühlen?
  • Sie suchen eine wichtige Stellschraube für Ihre Attraktivität als Arbeitgeber?
  • Es interessiert Sie, was Ihre Stärken sind, um Talente zu binden und neue Mitarbeiter zu gewinnen – und wo es noch Optimierungspotenzial gibt (z.B. welche Standorte, Bereiche oder auch übergreifende Handlungsfelder)?
  • Es ist Ihnen wichtig, die Belastungsanalyse wissenschaftlich fundiert und abgesichert (Team aus Professoren) mit höchsten Ansprüchen an Datenschutz und Glaubwürdigkeit durchzuführen.

Beschreibung

Wir identifizieren für Sie, wo Sie mit wenig Aufwand viel für Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen erreichen. Innerhalb von kurzer Zeit wissen Sie, welche Mitarbeitergruppen sich in Ihrem Unternehmen sehr wohl fühlen und wo – oft mit minimalen Veränderungen – eine deutliche Zufriedenheitssteigerung möglich ist. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter zufrieden und gesund bleiben.

So liefert die Gefährdungsbeurteilung über die Pflicht hinaus einen Mehrwert für Sie:

  • Der BGS erhebt als Online-Fragebogen für Sie kompakt (ca. 8 Minuten pro Mitarbeiter) alles rund um das Thema Gefährdung und Belastung: Unkompliziert, zeitsparend und verständlich für alle Mitarbeiter.
  • Sie erhalten darüber hinaus Informationen zu den wesentlichen Stellschrauben, die Arbeit motivierend, Arbeitsumgebungen förderlich und Teams handlungsfähig machen.
  • Das alles in detaillierter Auswertung nach Ihren Wünschen (Standorte, Abteilungen, Mitarbeitergruppen), klar und verständlich grafisch aufbereitet.
  • Auf dieser Grundlage können Sie treffsicher handeln und Quellen für Gefährdung und Belastung in den einzelnen Teams abstellen oder minimieren.
  • Über den reinen Schutz hinaus erfahren Sie Stellschrauben für Arbeitgeberattraktivität und Leistung.

Fazit: Die Gefährdungsbeurteilung mit dem BGS liefert doppelt. Einerseits ermöglicht sie Gefährdungen und Belastungen zu beurteilen und abzustellen. Zusätzlich gibt sie gleich wertvolle Hinweise, wie über das reine Abschalten der Probleme hinaus Chancen genutzt werden können, um Arbeitgeberattraktivität, Mitarbeiterbindung und Motivation zu optimieren.

Leadership
Leadership
Team
Team
Job
Job
Commitment
Commitment
Culture
Culture
Conflict
Conflict
Belastung & Gefährdung
Belastung & Gefährdung
Emotion
Emotion