Wirtschaftspsychologie

Entscheider und Führungskräfte in Unternehmen und anderen Organisationen sind zunehmend mit der Bedeutung des Erlebens und Verhaltens von Menschen konfrontiert.

Vieles in der Wirtschaft hört sich erst einmal hart, objektiv und eher technisch an. Menschen sind es gewohnt, von Begriffen zu sprechen wie Arbeitsleistung und Produktivität, Absatzzahlen, Aktienkurse oder auch gesamt-ökonomische Aspekte wie das Bruttoinlandsprodukt oder Unternehmensgründungen. Bei genauerem Hinsehen wird man aber feststellen, dass all diese Aspekte des Wirtschaftslebens das Ergebnis der Entscheidungen von Menschen sind.