1. Forschungsdesigns der Marktforschung

Ist die Entscheidung für Marktforschung getroffen, geht es um die Entwicklung eines passenden Forschungsdesigns.
Einzige Aufgabe des Forschungsdesigns ist die benötigte Information möglichst schnell, kostengünstig und zuverlässig zu liefern.
Entsprechend ist das Design in seinen einzelnen Elementen zu gestalten.


organisation.jpg
Abbildung: Entwicklung von Forschungsdesigns

Die Elemente im Forschungsdesign, über die es zu entscheiden gilt, sind vielfältig.


Forschungsdesigns_Marktforschung.png
Abbildung: Forschungsdesigns in der Marktforschung

 

An dieser Stelle sollen die Elemente im Forschungsdesign nur kurz aufgeführt werden. Sie werden alle umfassend in eigenen Kapiteln behandelt.

  • Der erste Punkt, den es zu klären gilt, ist die Abgrenzung des zu untersuchenden Marktes. Das kann nach Zeitspannen, Geographie und vor allem Marktelementen, wie Nachfragergruppen oder Anbietergruppen gehen.
  • Als nächstes sind die zu untersuchenden Objekte zu definieren. Das können Beispielsweise Anbieter, Nachfrager oder Elemente aus dem Marketing-Mix, wie etwa Kommunikationsmaßnahmen sein. Oft wird man sich für mehrere Untersuchungsobjekte in ihrer Wechselwirkung interessieren.
  • Sind die Untersuchungsobjekte ausgewählt, gilt es die Untersuchungsvariablen zu definieren, die an den Objekten untersucht werden sollen.
    So könnte man sich beispielsweise für Einstellungen von Konsumenten zu einer bestimmten Marke interessieren.
  • Bei den Grundlegenden Forschungsansätzen stehen Querschnittstudien und Längsschnittstudien zur Verfügung. Zudem ist von Interesse, wie stark experimentelle Eigenschaften gewährleistet werden sollen.
  • Als Ort der Untersuchung stehen als Extrempole Feld und Labor zur Verfügung.
  • Untersuchungen können in Ihrer Durchschaubarkeit für die Teilnehmer und Durchführenden unterschiedlich gestaltet sein.
  • Als Erhebungsverfahren können unterschiedlichste Methoden aus den beiden großen Gruppen der Befragungs- und Beobachtungsverfahren eingesetzt werden.
  • Bei den Auswahlverfahren für Untersuchungsobjekte bietet sich die breite Palette an Verfahren der Stichprobenerhebung an.
    Dieses umfangreiche Themenfeld vertiefen die eigenen Kapitel zu Stichproben und zu Panels.