6. Der Forscher als Problem für die Validität

Die Hauptursachen für mangelnde Validität liegen auf der Seite des Forschers.

 

Jeder Fehler im gesamten Forschungsprozess kann fatale Auswirkungen haben.


Marktforschungsprozess.png
Abbildung: Prozess der Marktforschung

Angefangen bei der Abgrenzung des Marktforschungsproblems, kann es vorkommen, dass die Forschungsziele und der festgestellte Informationsbedarf nicht dem tatsächlichen Problem entsprechen. Die Operationalisierung der zu erhebenden Sachverhalte kann unangemessen sein, das Messinstrument nicht ausreichend valide oder reliabel. Die Grundgesamtheit kann falsch abgegrenzt worden sein, oder die Auswahlgrundlage lückenhaft sein bzw. von der Grundgesamtheit abweichen. Frageformulierungen und Fragebogenaufbau können zu systematischen Antwortverzerrungen führen. Bei der Auswertung kann es zu Kodierfehlern kommen, oder statistische Auswertungsverfahren werden sogar falsch angewandt. Schließlich können Ergebnisse falsch interpretiert werden und so die Aussagekraft der Studie in Frage stellen.

 

Besonders häufige Fehler im Forschungsprozess sind:

  • Der Coverage Error resultiert aus der Verwendung einer falschen Auswahlgrundlage für die Stichprobenziehung. Soll etwa eine repräsentative Umfrage aller Bürger einer Stadt durchgeführt werden und wird dafür das Telefonbuch als Auswahlgrundlage verwendet, so haben all die Personen keine Chance in die Stichprobe zu gelangen, die nicht eingetragen sind, oder keinen Festnetzanschluss besitzen. Solch eine Untersuchung wäre dann keinesfalls repräsentativ.
  • Der Sampling Error ist auf Fehler in der Stichprobe zurückzuführen. Wird diese nicht per Zufallsauswahl sondern willkürlich getroffen oder ist die Grundgesamtheit nicht korrekt definiert, so erhält man höchstwahrscheinlich Ergebnisse, die sich nicht auf die reale Grundgesamtheit übertragen lassen.
  • Der Measurement Error ist zurückzuführen auf eine unklare oder zweideutige Formulierung der Fragen, so dass die Antworten unpassend oder nicht zu interpretieren sind. Auch Fehler bei der Datenerhebung seitens des Forschers kann man hierzu zählen.

 

All diese verfahrenstechnischen Fehler sollten durch eine sorgfältige Planung und gewissenhafte Abwicklung des gesamten Forschungsprozesses vermieden werden.